fc-liverpool1892
  Merseyside
 
"

Spielbericht Premier League: FC Liverpool - FC Everton

Punkteteilung im Derby an der Mersey: Liverpool dominiert die erste Hälfte und geht durch Meireles' erstes Tor für sein Team in Führung, Everton erwischt in der zweiten die Reds ganz kalt und dreht das Spiel, bis Kuyt per Elfmeter zum 2:2 ausgleicht.

EPL : Raul Meireles - Lucas, Maxi Rodriguez - Fernando Torres, Liverpool v Everton(getty Images)

 



Liverpool.
Das hilft beiden eher wenig: Die Premier League-Tabellennachbarn FC Liverpool (13.) und der FC Everton (12.) trennen sich an der Anfield Road mit 2:2.
 
PERSONAL & TAKTIK

Liverpool vermisste den verletzten Carragher sowie den gesperrten Gerrard, es liefen auf: Reina im Tor, Agger und Skrtel innen, Johnson heute links, rechts Kelly, davor zwei Dreierketten mit Meireles, Lucas und Spearing, Torres, Maxi und Kuyt in vorderster Front.

Bei Everton verzichtete der wechselwillige Pienaar auf einen Einsatz, vor Howard in der Abwehr Heitinga und Distin innen, rechts Neville, links Baines, davor Coleman, Arteta, Fellaini und Osman,  Anichebe und Beckford im Sturm.

SPIELVERLAUF 1. HÄLFTE

Zu Beginn feuerte Torres für Liverpool mal einen Warnschuss nach zehn Sekunden ab, kein Problem für Howard. Danach wenig Torszenen, bis Torres in der 17. Evertons Innenverteidigung aussteigen ließ und den linken Pfosten traf, Kuyt verpasste den Nachschuss. Hinten hatten die Reds die Sache ganz gut im Griff und bewiesen vor allem ihre Lufthoheit bei den vielen hohen Flanken der Gäste.

Einen Freistoß in der 25. konnte Fellaini für Everton dann per Kopf verlängern, Beckford verpasste um Zentimeter. Nach einer knappen halben Stunde dann schöne Flanke von Johnson, Kuyt zieht zweimal ab, Howard hält jeweils, ist beim Nachschuss von Meireles jedoch machtlos: Das 1:0, verdiente Führung für Liverpool, der erste Saisontreffer des Portugiesen! Direkt im Anschluss hätte Torres beinahe erhöht, doch scheitert am erneut starken Howard.

Danach kurzes Durchschnaufen, Liverpool machte besonders dann Alarm, wenn sie nach Ballgewinnen konterten, dann wurde jedoch zu oft zu eigensinnig der Abschluss gesucht, wie bei Torres' und Meireles' Chancen (40., 41.). Fellaini gab dann Maxi noch die Möglichkeit, in der 45. zu erhöhen, seinen Fehlpass konnte der Argentinier jedoch nicht verwerten, zu unplatziert sein Schuss. So ging es mit dem 1:0 in die Kabinen.
 

SPIELVERLAUF 2. HÄLFTE

Everton kam hochmotiviert aus der Halbzeit und setzte die Gastgeber direkt unter Druck – mit Erfolg: In der 46. schlägt Arteta eine Flanke, Distin steigt hoch, Skrtel schaut zu, und der Innenverteidiger Evertons köpft ein zum Ausgleich! Alles wieder offen, für einen Moment: In der 52. die nächste Szene: Ecke für Everton (die keine war), Osman setzt sich auf links gegen Kelly durch, passt auf Beckford, der Reina keine Chance lässt und einschiebt . Spiel gedreht!

Vollkommen anderes Bild nun: Everton am Drücker, Liverpool verunsichert und harmlos im Angriff. In der 67. Dann plötzlich Aufregung: Skrtel hatte einen Schuss im Strafraum nicht richtig getroffen, Maxi spritzte dazwischen, Howard draußen, doch zu spät: Er riss den Argentinier um - Elfmeter! Kuyt legte sich den Ball hin und verwandelte kühl zum 2:2-Ausgleich, links unten.

Danach war die Partie offen, beide Teams versuchten die Balance aus Angriff, ohne hinten aufzumachen, der bei Liverpool eingewechselte Shelvey versuchte, die Stürmer einzusetzen, sehr auffällig, aber ohne zählbaren Erfolg. So blieb es schließlich beim 2:2-Unentschieden.

SCHLÜSSELSPIELER & -SZENEN

Zwei völlig verschiedene Halbzeiten: Pool hätte in Halbzeit Eins mehr aus der Überlegenheit machen können, wurde dann von Everton ganz kalt erwischt, bis Kuyt den Ausgleich herstellte. Meireles mit guter Partie, Torres gab sich Müghe, konnte jedoch nicht restlos überzeugen. Bei Everton überzeugten Fellaini, Baines und Arteta.


SPIELER DES SPIELS: Marouane Fellaini

War ständig zwischen den Strafräumen unterwegs und überzeugte mit technisch anspruchsvoller Ballbehandlung, dem Blick für den Mitspieler und gewohnter Power in der Luft.

SCHIEDSRICHTER: Phil Dowd Note 6

Der Unparteiische hätte vor dem 1:2 auf Abstoß entscheiden müssen, aber das war schwer zu sehen. Direkt vor dem Treffer sahen manche ein Foul an Kelly, was man diskutieren  kann. Die Karten gingen in Ordnung.

Anmerkung: Die Notenskala reicht wie bei der Spielnote von 1 (Arbeitsverweigerung) bis 10 (Weltklasse).

STATISTIK

Pepe Reina im Tor des FC Liverpool ist derzeit bei Castrol der bestplatzierte Spieler der Reds – kein Wunder, wenn die Offensivkräfte bisher keine Bäume ausreißen. Im Castrol-Ranking ist er derzeit an  44. Position.

SPIELNOTE: 7

Aufregender Fußball an der Anfield Road, nicht das technische Highlight, aber viel Herz und Kampf, wobei sich das Blatt immer wieder wendete.

FAZIT

Ein verrücktes Spiel, das hin- und herwogte, am Ende ging das Unentschieden in Ordnung, das jedoch keinem der beiden Teams wirklich hilft.
 
  | Gästebuch | Kontakt | Partnerseiten | Impressum |